Reisen auf die Philippinen
Länderinformationen Philippinen

10.05.2000 11:04
Frankfurt (ots) - Das philippinische Fremdenverkehrsamt weist ebenso wie das Auswärtige Amt Berlin in seinen Länderinformationen darauf hin, dass Urlaubsreisen in die touristisch erschlossenen Regionen der Philippinen trotz des aktuellen bedauerlichen und grausamen Geiseldramas im äußersten Südwesten des Landes grundsätzlich kein außergewöhnliches Risiko darstellen. Die Philippinen bestehen aus über 7.000 Inseln, und das Land erstreckt sich über eine Nord-Süd Distanz von circa 1.800 Kilometern. Vier der acht Ferienzentren, die von der philippinischen Tourismuszentrale besonders gefördert werden, befinden sich im Norden: Laoag/Vigan, Baguio/Banawe, Manila und Palawan, und drei liegen in der Mitte des Inselreiches: Borocay, Cebu und Boho. In diesen Gebieten besteht in der Regel keinerlei Gefahr für Touristen. Lediglich Davao City auf der muslimisch geprägten Insel Mindanao befindet sich im Süden, allerdings auch noch einige Hundert Kilometer von Jolo entfernt. Die derzeit in den Schlagzeilen stehenden Inseln Jolo, Basilan und Tawi-Tawi gehören zu den am wenigsten erschlossenen und am schwersten zugänglichen Inseln der Philippinen.

ots Originaltext: Philippine Department of Tourism Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Kontakt: Philippine Department of Tourism Frankfurt, Tel. (+49) 069 - 20 893, Fax (+49) 069 - 28 51 27

Quelle: news aktuell GmbH
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>