Passend zu dieser Nachricht:
Urlaub in: Lenggries - Länderinformation: Deutschland

Wo das Mittelalter lebendig wird:
Historisches Flößerfest in Lenggries

Wo das Mittelalter lebendig wird:


05.06.2012 10:57
Der Fluss ohne Floß? Einst kaum vorstellbar. Bis zu 11.000 hölzerne Giganten schwammen noch Mitte des 19. Jahrhunderts jährlich von Lenggries über die Isar nach München. Längst sind die lautlosen 20-Tonner, die mit 18 Meter Länge und bis zu sieben Meter Breite als effektivstes Transportmittel ihrer Zeit galten, ausschließlich auf Ausflugsfahrten im Einsatz. Doch der Mythos lebt.

Wenn Lenggries am Sonntag, 8. Juli, zum historischen Flößerfest einlädt, ist nicht nur die 800-jährige Tradition des hemdsärmeligen Handwerks präsent, das den Einwohnern einst Wohlstand und Reichtum bescherte - sondern gleich das halbe Mittelalter. Von zehn Uhr morgens bis kurz vor Mitternacht genießen Gäste im internationalen Flößerdorf Lenggries eine Zeitreise mit zahlreichen Höhepunkten und jeder Menge bayerischer Lebensart.

Während Landsknechte ihr Lager im Kurgarten aufschlagen, lassen sich Handwerker auf der Festmeile im Zentrum über die Schultern schauen. Säckler und Schneider fertigen die historische Zunft-Tracht, die übrigens heute noch gebraucht wird: Denn rund 430 Mitglieder engagieren sich im Lenggrieser Flößerverein, der 1694 erstmals in offiziellen Dokumenten auftauchte und zu den ältesten Vereinen Deutschlands gehört. Derweil bindet ein Flößermeister Weidenwinden, mit denen die Baumstämme zum Floß zusammengebunden werden und die zudem als strapazierfähige Schlaufen für die Ruder dienen. Und Kinder bauen ihr eigenes Floß - aus Korken und für die Badewanne zuhause.

Hufschmied, Korbflechter, Fasspicher - sie alle sind mit von der Partie, wenn die Flößer feiern. Zwischendurch ziehen Stelzengänger im Mittelalter-Outfit die Aufmerksamkeit auf sich und Falken zeigen ihre Künste im Himmel über Lenggries. Schuhplattler und Blasmusik-Kapelle sorgen für Stimmung, regionale Köstlichkeiten für die Stärkung zwischendurch. Mit einer fulminanten Feuershow im Kurgarten klingt das Fest am späten Abend aus.

Übrigens: Detaillierte Informationen über "Die Flößerei auf der oberen Isar" hält das Heimatmuseum Lenggries bereit. Geöffnet ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr, am Wochenende von 10 bis 12 Uhr.



Über Lenggries: Das Urlaubsdorf Lenggries erstreckt sich rund 60 Kilometer südlich von München im idyllischen Isarwinkel. Imposante Berggipfel wie das Brauneck (1556 m) umgeben eine der flächenmäßig größten Gemeinden Deutschlands, durch die sich die wilde Isar schlängelt und der Region eine unverwechselbare Landschaft verleiht. Der Ortsname Lenggries leitet sich von "langen Gries" ab, den riesigen Kiesbänken im Flussbett. Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Gemeinde im Jahr 1257.

Weitere Infos:
Gästeinformation Lenggries
Rathausplatz 2
83661 Lenggries,
Tel.: 08042-5008 800
Fax : 08042-5008 801
info@lenggries.de
www.lenggries.de

Bildnachweis: Gästeinformation Lenggries
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: LenggriesTölzerLandFlößerfestFlussFloßLandsknechteKurgartenFlößermeisterWeidenwindenHufschmiedKorbflechterFasspicherFlößerei