Hawaiis Strände haben die Nase vorn
Sonnenbaden an America Best Beach 2006

Hawaiis Strände haben die Nase vorn

19.07.2006 15:02
Die Auszeichnung „America"s Best Beach" geht in diesem Jahr an die Inseln im Pazifik. Der D.T. Fleming Beach Park erhielt die Auszeichnung von Stephen Leatherman, Professor für Umwelttechnik an der University of Florida und als „Dr. Beach" Initiator des jährlichen Awards. Dabei berücksichtigt er 50 unterschiedliche Kategorien – von der Wasserqualität über das Angebot für Sportler bis hin zur ausreichenden Zahl von Parkplätzen. Mit dem ebenfalls auf Maui gelegenen Hamoa Beach sowie Hanalei Bay auf Kauai finden sich zwei weitere hawaiianische Strände unter den Top Ten. Reiseveranstalter FTI schnürt die passenden Angebote für einen Urlaub an den ausgezeichneten Traumstränden: Aus den Reisebausteinen des 84 Seiten starken Hawaii-Programms lässt sich ein Urlaub am „besten Strand Amerikas" individuell zusammenstellen. „Den D.T. Fleming Beach Park erreicht man am besten von Kapalua aus mit dem Mietwagen. Der Norden Mauis ist ruhig und ideal für Erholungssuchende", erläutert FTI-Nordamerika-Produktchefin Heike Pabst. In Kapalua bietet FTI das luxuriöse Fünf-Sterne-Haus Ritz Carlton sowie das Villenresort Kapalua Villas an. Eine Übernachtung ist ab 161 Euro beziehungsweise 115 Euro pro Person buchbar. Ein Mietwagen der Kategorie Economy von Alamo kostet ab 28 Euro am Tag.

Testurteil sehr gut: Traumstrände auf Kauai und Maui

Natur und erholsame Stille bieten auch die beiden anderen Top-Ten-Strände auf Hawaii: „Der Norden der Insel Kauai rund um die Hanalei Bay ist besonders ruhig", so Heike Pabst. Oberhalb der Bucht – die Nummer 5 des diesjährigen Strandrankings – liegt das Hotel Marc Pali Ke Kua at Princeville. Ein Appartement in der 3,5 Sterne-Anlage kostet ab 83 Euro pro Person und Nacht. Der Hamoa Beach, vom Strandexperten Leatherman auf Rang 9 gesetzt, liegt an der Ostküste Mauis. Auch hier gilt: „Die Region ist beschaulicher als die Westküste der Insel, wo sich das touristische Leben hauptsächlich abspielt", sagt Hawaii-Expertin Pabst. Die FTI-Unterkünfte, dort passen zu der grünen Küsten-Idylle: Sowohl das Hana Kai Maui Resort als auch die Hama Oceanfront Cottages sind im Katalog als „Charme"-Hotels gekennzeichnet. Eine Übernachtung kostet ab 62 Euro beziehungsweise ab 137 Euro pro Person.

Die Top Ten der amerikanischen Strände 2006:

1. D.T. Fleming Beach Park/Maui
2. Caladesi Island State Park/Florida
3. Ocracoke Island/North Carolina
4. Coopers Beach/Southampton
5. Hanalei Bay/Kauai
6. Main Beach/East Hampton
7. Coast Guard Beach/Cape Cod
8. Coronado Beach/San Diego
9. Hamoa Beach/Maui
10. Barefoot Beach Park/Florida

Informationen und Buchungen unter 01805/384 250 (12 Cent/Minute)

Quelle: FTI REISEN
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>