Polarfeeling in Finnland
Skiwanderung im Herzen Kareliens

Polarfeeling in Finnland

31.10.2005 12:18
Wintererlebnisse der besonderen Art präsentiert Natours Reisen auch im aktuellen Winterprogramm. Neu im Programm: eine 7-tägige Winterreise im Herzen Kareliens – mit Skiern geht es durch die beeindruckende Winterlandschaft der finnisch-russischen Grenzregion am nordöstlichen Rand Europas.

Diese winterliche Wandertour auf Langlaufskiern führt an den nordöstlichen Rand Europas. Die wilde unberührte Region Kainuu liegt etwa 600 Kilometer nordöstlich von Helsinki in der Grenzregion zu Russland. Hier erwarten die Reisegäste erlebnisreiche Tagestouren in unberührter Natur und komfortable Unterkünfte kombiniert mit natürlicher Gastfreundlichkeit und traditioneller Esskultur. Und auch die landestypische finnische Sauna steht selbstverständlich jeden Abend zur Verfügung.

Auf einsamen Pfaden und Pisten geht es auf fünf Etappen durch eine größtenteils flache, wilde und eindrucksvolle Winterlandschaft in der die Tage im März schon wieder länger sind als in Deutschland. Das Mittagessen wird oftmals auf dem offenen Feuer zubereitet – Lunch im Schnee, eine eindrucksvolle Art, Pause zu machen.

„Polarfeeling“, natürliche Gastfreundschaft, komfortable Unterkünfte, hervorragendes Essen und die finnische Sauna machen diese Winterreise zu einem absoluten Muss für alle Skandinavienfans.

Reisetermine im Februar und März. Im Preis von 898 € sind der Transfer ab/bis Flughafen in Finnland, 7 Übernachtungen inkl. Vollpension, ausgebildeter englischsprachiger Skiwanderführer, Gepäcktransport und Durchführungsgarantie.

Quelle: forumandersreisen
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>