Passend zu dieser Nachricht:
Urlaub in: Garmisch-Partenkirchen - Länderinformation: Deutschland

Austria-Vierer oder Premiere für Ammann?
Wer macht sich bei der 60. Vierschanzentournee unsterblich?

Austria-Vierer oder Premiere für Ammann?


21.10.2011 17:52
Wie dominant sind die Austria-Adler im Jubiläumsjahr der Vierschanzentournee? Zur 60. Auflage der legendären Skisprung-Veranstaltung (30. Dezember bis 6. Januar) mit den vier Weltcup-Bewerben in Oberstdorf, Garmisch-Partenkirchen, Innsbruck und Bischofshofen könnte dem Team von Alexander Pointner erneut ein historischer Triumph gelingen. Nach dem Hattrick mit drei Tourneesiegen in Folge von Wolfgang Loitzl (2008/09), Andreas Kofler (2009/10) und Thomas Morgenstern (2010/11) schicken sich die Österreicher an, als erste Nation überhaupt in der Geschichte die Vierschanzentournee viermal hintereinander zu gewinnen.

Bild: Thomas Morgenstern der Überflieger. Foto: Neil Cook

Wie beherrschend das österreichische Team in den vergangenen Jahren war, beweist ein Blick in die Statistik:
Gemeinsam mit ihrem Landsmann Gregor Schlierenzauer gewannen die jüngsten drei Tourneesieger zuletzt neun von zwölf Tageswettbewerben, nur Simon Ammann (Schweiz, zwei Siege), und Tom Hilde (Norwegen, Sieg beim Finale 2011) gelang es, dem österreichischen Team zumindest ein wenig in die Suppe zu spucken. Die Bilanz bleibt trotzdem eindrucksvoll: Seit 2006/07 gab es in jedem Jahr mindestens zwei Tagessiege für Österreich, seit 2008/09 waren es sogar jeweils drei.

Unglücksrabe im Quartett der Austria-Überflieger ist bislang Gregor Schlierenzauer. Der 21-jährige Tiroler aus Fulpmes bei Innsbruck dominierte mit fünf Tagessiegen seit 2006 zwar die Tourneeschanzen so stark wie kein anderer, schaffte aber bislang noch nie den Tourneesieg. Im Vorjahr war Schlierenzauer chancenlos, er stieg verletzungsbedingt erst in Innsbruck in die Vierschanzentournee ein. 2006/07 und 2009/10 hatte er je zwei Springen gewonnen, für den Tourneesieg reichte es trotzdem nicht.

Auch der Schweizer Simon Ammann wartet noch sehnsüchtig auf den Sieg der Siege, um sich endgültig als Skispringer unsterblich zu machen und seine Karriere beenden zu können. Der 30-jährige vom RG Churfirsten hat zwar vier olympische Goldmedaillen und gleich mehrere Weltmeistertitel gesammelt, aber eben noch keinen Tourneesieg. Das möchte Ammann in diesem Jahr endlich ändern und kündigte daher an, in dieser Saison sogar auf den Weltcup-Auftakt in Kuusamo zu verzichten.

Nach Jahren der Hoffnungslosigkeit sind in dieser Saison dank Severin Freund aber auch die deutschen Skispringer wieder im Kreis der Tourneefavoriten dabei. Der 23-jährige vom WSV Rastbüchl erweckte mit seinen zwei Weltcupsiegen in Sapporo und Willingen im vergangenen Winter eine neue Euphorie in Skisprung-Deutschland, wie es sie zuletzt vor zehn Jahren beim historischen Vierfach-Erfolg von Sven Hannawald gegeben hatte, der als erster Springer überhaupt alle vier Wettbewerbe innerhalb einer Vierschanzentournee gewann.

Somit feiert die Vierschanzentournee in diesem Winter gleich doppelt Jubiläum:
die 60. Auflage der Traditionsveranstaltung und das Zehnjährige von Vierfachsieger Sven Hannawald.

Karten für das große Wintersport-Highlight 2011/12 sind bereits im Vorverkauf erhältlich.
Über den so genannten Print@Home-Ticketservice lassen sich die Tickets für alle vier Veranstaltungsorte bequem von zu Hause aus bestellen und gleich am eigenen PC ausdrucken. Weitere Informationen unter www.vierschanzentournee.com.


Informationen:
Organisationskomitee Vierschanzentournee
Am Faltenbach 27, 87561 Oberstdorf, Germany, Telefon +49 (0) 8322/8090-300, Telefax +49 (0) 8322/8090-301, info@vierschanzentournee.com. www.vierschanzentournee.com

Tickethotline Deutschland
+49 (0)371-40067694

Tickethotline Österreich
+43 (0)512-90104003

Skisport- und Veranstaltungs GmbH, Am Faltenbach 27, 87561 Oberstdorf, Telefon +49 (0)8322/8090-300, Fax +49 (0) 8322/8090-301, E-Mail: oberstdorf@vierschanzentournee.com, www.skiclub-oberstdorf.de
Tickethotline: +49 (0) 8322 / 8090-350
www.arena-ticket-allgaeu.de, bestellung@arena-ticket-allgaeu.de

OK Neujahrsskispringen, Schnitzschulstr. 17, D-82467 Garmisch-Partenkirchen, Tel. +49 (0) 8821/2003, Fax +49 (0) 8821/53429,
E-mail: garmisch-partenkirchen@vierschanzentournee.com, www.skiclub-partenkirchen.de
Ticketholine: +49 (0)371-40067694, www.skiclub-partenkirchen.de

Sport-Club Bergisel, Bergiselweg 3, A-6020 Innsbruck, Telefon: +43(0)512/57 56 90, Fax: +43(0)512/56 09 35, innsbruck@vierschanzentournee.com, www.bergiselspringen.at
Tickethotline: +43 (0) 512 / 53560, www.bergiselspringen.at, ticket@innsbruck.info

Skiclub Bischofshofen, Rosenthal 40, A-5500 Bischofshofen, Telefon +43 (0) 6462 4845, Fax : +43 (0) 6462 4845-40, E-Mail: bischofshofen@vierschanzentournee.com, www.skiclub-bischofshofen.at


Programm 2011/2012
Oberstdorf, WM Skisprung-Arena (HillSize 137)
Donnerstag, 29. Dezember:
14.00 Uhr Offizielles Training
16.30 Uhr Qualifikation
Freitag, 30. Dezember
14.30 Uhr Probedurchgang
16.30 Uhr 1. Wertungsdurchgang
anschließend Finale und Siegerehrung

Garmisch-Partenkirchen, Olympiaschanze (HS 140)
Samstag, 31. Dezember
11.45 Uhr: Offizielles Training
14.00 Uhr: Qualifikation
Sonntag, 1. Januar
12.30 Uhr: Probedurchgang
14.00 Uhr: 1. Wertungsdurchgang
anschließend Finale und Siegerehrung

Innsbruck, Bergisel-Stadion Olympiaschanze (HS 130)
Dienstag, 3. Januar
11.30 Uhr: Offizielles Training
13.45 Uhr: Qualifikation
Mittwoch, 4. Januar
12.30 Uhr: Probedurchgang
13.45 Uhr: 1. Wertungsdurchgang
anschließend Finale und Siegerehrung

Bischofshofen, Paul-Außerleitner-Schanze (HS 140)
Donnerstag, 5. Januar
14.00 Uhr: Offizielles Training
16.30 Uhr: Qualifikation
Freitag, 6. Januar:
14.30 Uhr: Probedurchgang
16.30 Uhr: 1. Wertungsdurchgang
anschließend Finale und Siegerehrung


Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: VierschanzentourneeThomasMorgensternOberstdorfGarmisch-PartenkirchenInnsbruckBischofshofenSkispringenGregorSchlierenzauerFulpmesWintersport-HighlightNeujahrsskispringenTourneesiegolympischeGoldmedaillenChurfirstenWillingen