Erlebniswelt Saalfelder Feengrotten mit Schaubergwerk.
Hier zu sehen der "Märchendom".

Weitere Infos: www.feengrotten.de
«  1 2 3 4 5 6 7  » 


Weitere Fotos Saalfeld

Diese Bildergalerie ist dem Land Deutschland zugeordnet.
Diese Bildergalerie ist dem Ort Saalfeld zugeordnet.
Erlebniswelt Saalfelder Feengrotten mit Schaubergwerk.
Hier zu sehen der "Märchendom".

Weitere Infos: www.feengrotten.de
Hohenwarte Stausee Wege mit Saalestausee.
Blankenburger Tor: Mittelalterlicher Torturm der Stadtbefestigung. Nördlicher Zugang zur Stadt an der Handelsstraße Leipzig-Nürnberg. Nach 1726 mit barocker Turmhaube versehen.
Burgruine„Hoher Schwarm“: Stadtburg der Grafen von Schwarzburg, als Wohnturm bzw. Vogtei um 1300 erbaut. Seit Mitte des 16. Jahrhunderts Ruine. Wahrzeichen der Stadt.
Darrtor bzw. Markttor: Ältester Torturm der mittelalterlichen Stadtbefestigung aus dem 14. Jahrhundert, ausgestattet mit Zinnenkranz und Kegelhelm. Im 16. Jahrhundert städtischer Gefängnisturm.
Johanniskirche: Als eine der größten Hallenkirchen Thüringens zwischen etwa 1380 und 1514 unter dem Einfluß der Prager Parler-Bauhütte erbaut. Heute Stadtpfarrkirche. Im Inneren Heiliges Grab (um 1400), Ausmalung des Chorgewölbes mit Pflanzendarstellungen („Himmelwiese“) und eine lebensgroße Skulptur Johannes des Täufers.
Oberes Tor: Mittelalterlicher Torturm. Südlicher Zugang zur Stadt im Verlauf der Handelsstraße Nürnberg-Leipzig. 1727 abgebrannt und 1739 mit barockem Turmhelm versehen.
Marktplatz der Stadt Saalfeld.
Rathaus Saalfeld: 1529 -1537 erbaut. Frühes Beispiel thüringisch-sächsischer Renaissancebaukunst, am Treppenhaus befinden sich das Stadtwappen mit Saalefischen und Saalfelder Elle
Residenzschloss: 1677-1720 als Schloss der Herzöge von Sachsen-Saalfeld auf dem Gelände der früheren ottonischen Königspfalz des 10. Jahrhunderts und eines späteren Benediktinerklosters erbaut. Dreiflügelanlage mit reich ausgestatteter Barockkapelle im Nordflügel. Heute Sitz des Landratsamtes Saalfeld-Rudolstadt.
Schlosspark: Ursprüngliche Anlage im französischem Stil mit Teehäuschen, Orangerie und Marstallgebäude. Entstanden um 1700.
Stadtmuseum im ehemaligen Franziskanerkloster: Einzige in Ostthüringen so umfangreich erhaltene mittelalterliche Klosteranlage, um 1250 gegründet. Zweischiffige Kirche um 1300. Kreuzgang und Kapellen um 1500 errichtet. Seit 1904 Museum mit einer umfangreichen kunst- und kulturgeschichtlichen Sammlung.

Verknüpfte Nachrichten

 
 
 
Mystisches im Feenreich
Datum: 24.10.2012 14:31