Die drei Alphornbläser in Oy-Mittelberg.

Weitere Infos unter: www.mk-mittelberg-faistenoy.de

«  1 2 3 4 5 6 7  » 


Weitere Fotos Oy-Mittelberg

Diese Bildergalerie ist dem Ort Oy-Mittelberg zugeordnet.
Die drei Alphornbläser in Oy-Mittelberg.

Weitere Infos unter: www.mk-mittelberg-faistenoy.de
Almbetrieb in Oy-Mittelberg / OT Haslach.

In den traditionellen Trachten führen die hiesigen Landwirte Ihre Kühe auf die Wiesen.

Die Kühe tragen ihr typisches Erkennungsmerkmal: Die großen Glocken.
Kühe auf den idyllischen Weiden von Oy-Mittelberg.
Nachdem man mit dem Gerhaldelift (Schlepplift), am Ortsrand von Mittelberg, eine  Höhendifferenz von 70 m überwunden hat, stehen verschieden Pisten für die Abfahrt zur Verfügung. 

Der Lift ist 350m lang und besitzt auch einen Übungslift.

Weitere Infos unter: www.gerhalde.de
Die Wallfahrtskirche Maria Rain in Oy-Mittelberg, Ortsteil Maria-Rain.

Die wohl "Schönste Dorfkirche des Allgäus" kam ursprünglich aus dem 11. Jahrhundert. Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Kirche jedoch erst 1414. Durch bauliche Veränderungen bzw. Neubau änderte sich die Gestalt mehrfach. Im Inneren befindet sich der äußerst sehenswerte gotische Hochaltar aus dem Jahre 1519 und die Kanzel mit berühmten Tragengel (ca. 1620-1630). 
Das Gnadenbild entstand 1490. Die Fresken und Figuren sind in einem phänomenalen Zustand.
Der gotische Hochaltar der Wallfahrtskirche Maria Rain in Oy-Mittelberg (Ortsteil Maria-Rain).

Die wohl "Schönste Dorfkirche des Allgäus" kam ursprünglich aus dem 11. Jahrhundert. Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Kirche jedoch erst 1414. Durch bauliche Veränderungen bzw. Neubau änderte sich die Gestalt mehrfach. Im Inneren befindet sich der äußerst sehenswerte gotische Hochaltar aus dem Jahre 1519 und die Kanzel mit berühmten Tragengel (ca. 1620-1630). 
Das Gnadenbild entstand 1490. Die Fresken und Figuren sind in einem phänomenalen Zustand.
Die katholische Pfarrkirche St. Michael im Ortsteil Mittelberg von Oy-Mittelberg.

Sie wurde 1453 als gotische Kirche errichtet.
1677 bis 1769 wurde die Kirche erweitert und speziell Anfang des 18. Jahrhunderts im Stil der Barocke ausgeschmückt.

Die Fresken stammen von F.A. Weiß. Die Michaelsglocke stammt aus dem Jahre 1522.
Wandern in und um Oy-Mittelberg mit dem fantastischen Alpen-Panorama.

Im Hintergrund sieht man die katholische Kirche St. Michael in Mittelberg.
Wanderung um den Grüntensee...

Der Grüntensee ist ein Stausee der Wertach, zwischen Nesselwand und Wertach sowie Oy-Mittelberg.
Der See, welches sich auch ideal als Badesee eignet, ist ca. 2,5 km lang und 11 m tief.
Auch segeln, Tretboot fahren, surfen und angeln ist möglich. In der Nähe befinden sich sogar noch Golfplätze (Golfplatz Hellengerst und Waldegg-Wiggensbach).

Den See kann man auch ideal mit Inlinern oder dem Fahrrad erkunden.

Direkt am Ufer des Sees befindet sich auch der Hochseilgarten/Kletterwald Grüntensee.
Weitere Infos unter www.kletterwald-gruentensee.de

Für Campingfreunde steht der 4-Sterne Campingplatz am Grüntensee zur Verfügung.
Weitere Infos unter www.camping-gruentensee.de
Rottachsee.

Der Rottachsee (auch Rottachspeicher, Rottachtalsperre) ist ein 1992 künstlich angelegter Wasserspeicher.
Mit einer Fläche von ca. 300 ha ist er der größte See im Oberallgäu und bietet Wassersportlern und Naturliebhabern ein ideales Ausflugsziel.

An beiden Seiten des Sees befinden sich auch große Liegeflächen, welche zusätzlich zum Verweilen und Baden einladen.

Der See, welcher auch als ökologischer Lebensraum geschaffen wurde, wird bis auf 850,00 n üNN gestaut.
Vorallem Tauchern, Seglern und Anglern bietet der See neue Möglichkeiten.

Für Angler:
Der Rottachsee ist hauptsächlich mit folgenden Fischarten besetzt: Hecht, Zander, Barsch, Waller, Aale, Schleie und Karpfen.

Verknüpfte Nachrichten