Das Memminger Kreuzherrnkloster.

1210 erfolgte die Gründung durch die Mönche des Heilig-Geist-Ordens.
Im Volksmund wurde dieser Orden die „Kreuzherrn“ genannt.

1480-1484 wurde die ehemalige Klosterkirche erbaut.
«  1 2 3 4 5 6 7  » 


Weitere Fotos Memmingen

Diese Bildergalerie ist dem Land Deutschland zugeordnet.
Diese Bildergalerie ist dem Ort Memmingen zugeordnet.
Das Memminger Kreuzherrnkloster. 

1210 erfolgte die Gründung durch die Mönche des Heilig-Geist-Ordens. 
Im Volksmund wurde dieser Orden die „Kreuzherrn“ genannt. 

1480-1484 wurde die ehemalige Klosterkirche erbaut.
Kreuzherrnsaal der ehemaligen Klosterkirche, welche 1480 - 1484 erbaut wurde.

Die Klosterkirche wurde St. Peter und Paul geweiht.

Der Stuck stammt vom Wessobrunner Meister Matthias Stiller aus dem Jahre 1709.
Das Memminger Kreuzherrnkloster von Innen mit dem Kreuzherrnsaal.

1210 erfolgte die Gründung durch die Mönche des Heilig-Geist-Ordens.
Im Volksmund wurde dieser Orden die „Kreuzherrn“ genannt.

1480 - 1484 wurde die ehemalige Klosterkirche erbaut.

Der Stuck stammt vom Wessobrunner Meister Matthias Stiller aus dem Jahre 1709.
Elsbethenplatz / Areal in Memmingen bei Nacht.
Luftbild Stadt Memmingen.
Luftbild Stadt Memmingen.
Luftbild Industriegebiet Stadt Memmingen.
Marktplatz von Memmingen mit der Martinskirche im Hintergrund.

Der Turm der Martinskirche erhebt sich relativ deutlich über der Stadt.

Der achteckige Aufbau mit dem Türmerstüble stammt aus dem Jahre 1537.

Anfahrt:
Martin-Luther-Platz 8
87700 Memmingen
Die Großzunft von Memmingen.

Nach der Zunftrevolution bildete das städtische Patriziat 1347 seine eigenen Zunft, die Großzunft (auch Patrizierzunft).
Das damalige Ball- und Versammlungshaus der Patrizier "Die Großzunft" dominiert die Ostseite des Marktplatzes.
Das Gebäude wurde vermutlich 1720 am Markplatz, anstelle der ersten Trinkstube der reichen Memminger Kaufleute (ca. 1452-1719), errichtet.
Rathaus Memmingen

Das elegante Rathaus mit seinen geschweiftem Giebel, feinem Stuck und den Türmen stammt aus dem Jahre 1589.

Anfahrt:
Marktplatz 1
87700 Memmingen
Steuerhaus

Das Steuerhaus am Memminger Marktplatz bekam seine Außen-Malerei im Neurokoko 1906/09.
Das Gebäude stammt jedoch aus den Jahren 1494/1495, als das Gebäude für den Geheimen Rat und die Finanzverwaltung verwendet wurde.
Der Schrannenplatz in Memmingen.
Der Brunnen "Stadtbachspur" am Schrannenplatz.
Siebendächerhaus

Das markanteste Memminger Haus zeigt das Können des Gerberhandwerks.

Der hohe Giebel mit seinen aufklappbaren Seitenluken hatte damals die schnelle und effiziente Trocknung von Leder ermöglicht.

Anfahrt:
Gerberplatz
87700 Memmingen
Der Memminger Stadtbach.

Als Grundlage der Wasserversorgung wurde bereits vor dem 12. Jahrhundert Wasser aus dem Benninger Ried in die Innenstadt eingeleitet.
Wohl bereits seit dessen Anfängen in einem Kanal.
Ulmer Tor.

Das Ulmer Tor ist eines der Stadttore von Memmingen.
Es stammt aus den Jahren 1400-1445.
Kempter Tor

Das Tor, welches einst der reichsstädtischen Verteidigung diente, stammt aus dem Jahre 1393.

Anfahrt:
Kempter Straße
87700 Memmingen
Das Westertor ist ein weiteres Stadttor von Memmingen.

Die heute Form stammt aus dem Jahre 1660. 1150 wurde hier jedoch das ursprüngliche Tor gebaut, welches jedoch im Dreißigjährigen Krieg zerstört wurde.

Anfahrt:
Buxacher Straße
87700 Memmingen
Memminger Christkindlesmarkt

Verknüpfte Nachrichten